Tag des dörflichen Handwerks

Mit einer erweiterten Zahl an Teilnehmern lädt der Touristik-Verein Erlenbach am Berwartstein am Sonntag, 10. Juni, von 11 bis 18 Uhr zum Tag des dörflichen Handwerks ein. Bereits zum vierten Mal öffnen die Handwerker und die landwirtschaftlichen oder dem Handwerk nahestehenden Betriebe aus dem Dorf ihre Höfe, stellen ihre Arbeit vor und präsentieren Erzeugnisse aus den eigenen Werkstätten. Darüber hinaus können die Besucher mit einer Zweispänner-Kutsche gegen einen Fahrpreis zugunsten des Jugendraums einmal ganz den Seehof umrunden.


Jacques Noll, Leiter der Tourist-Information Dahner Felsenland, wird die Veranstaltung um 11 Uhr eröffnen, anschließend begrüßt der Bläserkreis Bad Bergzabern die Besucher musikalisch.

 

In diesem Jahr erstmals dabei ist die „Hollerhexe“ Manuela Fuhrmann, die sich auf das Sammeln, die Zucht und die Verarbeitung von Kräutern spezialisiert hat und seit dem vergangenen Jahr in Erlenbach lebt (die RHEINPFALZ berichtete am 11. November).


Zu der Veranstaltung wurde ein Flyer mit einem Plan aufgelegt, der die Besucher durchs Dorf zu den einzelnen Betrieben führt. Der Parcours beginnt am nordöstlichen Ortseingang beim Landhandel Maußhardt, wo Inhaber Dieter Maußhardt das traditionsreiche Handwerk des Müllers und die ehrwürdige Mühle vorstellt. Danach führt der Weg in die Grünheckstraße, wo der Brennholzhandel Mertz, der Steinbildhauermeister André Mertel, der Metallbaumeister Pierre Dauenhauer und der Gipser- und Stuckateurmeister-betrieb Bernd Christill Einblicke in ihre Tätigkeitsbereiche geben. Außerdem informieren Jutta Christill Tipps über gesunde Ernährung beim Kochen mit Edelstahltöpfen und die Sebastian Christill über Versicherung und Finanzierung. Der Linsenbühler Hof in der Hauptstraße stellt seine Schafkäserei vor. Hier kann man die Schafschur erleben und sich von Bürgermeister Dirk Eichberger, qualifizierter Tierwirt der Fachrichtung Schäferei, über Zucht und Haltung von Schafen und Wasserbüffeln berichten lassen, während im Hof ein Ochs am Spieß brutzelt. Der Imker gegenüber gibt Einblicke in die Arbeit mit Bienen. Für die Kinder gibt’s eine Hüpfburg und Ponyreiten auf dem Linsenbühler Hof.

 

Um die Bewirtung der Gäste kümmern sich am Dorfgemeinschaftshaus der Erlenbacher Wolfgang Bösl mit seinem rollenden „Pfälzer Backstüb’l“ sowie die örtliche Gastronomie zwischen Burg Berwartstein, wo wie an jedem Tag Burgführungen angeboten werden, Seehof, Dorf und Sportplatz. Im Dorfgemeinschaftshaus bewirtet der Touristik-Verein die Gäste mit Kaffee und Kuchen.

Mit der Veranstaltung will der Verein eine Verbindung herstellen zwischen den touristischen Attraktionen der Gemeinde und den Menschen, die hier leben und arbeiten und so Tourismus erst möglich machen.

 

wipress - Journalisten-Partnerschaft

Waltraud Itschner - Henning Wiechers

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Download
Flyer Tag des dörflichen Handwerks
Flyer_TddH_2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 965.5 KB

Konzert mit den Stuttgarter Salonikern am Seehof

Am 23. Juni 2018 ab 20 Uhr


1. Erlenbacher Polka-Nacht

Am 25. August 2018 findet die erste "Erlenbacher Polka-Nacht" statt.


SWR - Landesschau Rheinland-Pfalz


SWR - Fahr mal hin


Termine Mittagessen und "Miteinander Füreinander" 2018

  • Mittwoch 07. Februar 2018: ab 12 Uhr Gesprächskreis, Mittagessen, Bunter Nachmittag mit Pfarrer Kunz Tel. 06392/409701
  • Mittwoch 04. April 2018: ab 12 Uhr Gesprächskreis, Mittagessen
  • Mittwoch 06. Juni 2018: ab 12 Uhr Gesprächskreis, Mittagessen
  • Mittwoch 01. August 2018: ab 12 Uhr Gesprächskreis, Mittagessen, mit Barbara Wensauer
  • Mittwoch 10. Oktober 2018: ab 12 Uhr Gesprächskreis, Mittagessen
  • Mittwoch 05. Dezember 2018: ab 12 Uhr Gesprächskreis, Mittagessen, Ökumenisches Hausgebet mit Weihnachtsstimmung

Erste Vier-Sterne-Wohnung in Erlenbach

Seit Januar ist die Ferienwohnung der Familie Schehl in der Bergstraße vom Deutschen Tourismusverband (DTV) mit vier Sternen klassifiziert. Diese Wohnung ist die erste in Erlenbach mit dieser Auszeichnung. Bei der DTV-Klassifizierung für Ferienhäuser und Ferienwohnungen werden die vier Sterne für eine Unterkunft mit gehobenem Komfort vergeben, die gekennzeichnet ist durch eine hochwertige Gesamt-ausstattung in gehobener und gepflegter Qualität und aufeinander abgestimmtem Gesamteindruck. Für die Zertifizierung mit vier Sternen gilt es, eine beachtliche Anzahl von Kriterien zu erfüllen. Vorgaben sind etwa ein mindestens acht Quadrameter großes Schlafzimmer (ein Wohn-/Schlafzimmer ist ausgeschlossen) mit Verdun-kelungsmöglichkeit, eine Sitzgruppe im Wohnzimmer, ein Ganzkörperspiegel, eine Stereo-/Kompaktanlage, eine Internetpräsentation mit eigener Domain der Fewo, die kostenlose Erstausstattung mit zwei Handtüchern pro Person, bezogene Betten und Bettwäsche für die angegebene Personenanzahl, Spülmaschine, Waschmaschine, Kabel- oder Sat-TV. Infos über die Klassifizierung gibt es beim DTV unter https://www.deutschertourismusverband.de. (iwa)


Gästehaus Burkhard erhält Auszeichnung ,,Babygerecht"

Das Gästehaus von Ingrid und Erich Burkhard in Erlenbach gehört zu den 15 Unterkunftsbetrieben im Landkreis Südwestpfalz, die sich am Wettbewerb ,,Kinder- und jugendfreundliche Unterkünfte in Rheinland-Pfalz" beteiligt haben und nun mit diesem Prädikat ausgezeichnet wurden. Wie der Landkreis in einer Pressemiteilung mitteilte, zeichnet sich eine kinder- und familienfreundliche Unterkunft nicht nur durch Kinderbetten oder eine Schaukel im Garten aus, vielmehr werden alle Bereiche des Betriebs auf ihre Kinderfreundlichkeit hin unter die Lupe genommen. Das Gästehaus Burkhard erhielt außerdem die Sonderauszeichnung ,,Babygerecht", die garantiert, dass in Häusern mit dieser Auszeichnung zusätzlich Kinderbett, Hochstuhl, Babyphon, Wickelauflage und Windeleimer für den Urlaub mit den Allerkleinsten zur  Verfügung stehen .